"Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen begrenzt."

(Albert Einstein)



Autogenes Training:

In sich selbst zu gehen und Entspannung in sich entstehen zu lassen, dies ist die Aufgabe unserer Vorstellungskraft und des Autogenen Trainings. Durch Vorstellungen und in sich aufsagen von definierten Formeln, wie: "mein rechter Arm ist schwer", werden körperliche Reaktionen zur Entspannung hervorgerufen.

Progressive Relaxation:

Durch PR wird eine fortschreitende Entspannung psychisch sowohl als auch körperlich erreicht. Frei nach dem Motto: "Ich spanne meine Muskeln an damit ich mich entspannen kann!"

Beide Methoden können eigenständig für sich, oder miteinander kombiniert, in allen Situationen des täglichen Lebens angewandt werden, sei es vor Prüfungen, Vorträgen oder einfach in der Mittagspause.
alyxa